.... im Haus! Denn dort trägt man seine "tofflor" oder "inneskor", also Pantoffeln oder Hausschuhe.

Als Gast, bei privaten Einladungen und auch im eigenen Haus, zieht man an der Wohnungstür die Straßenschuhe aus. Diese rücksichtsvolle Sitte ist noch ein Relikt aus alten Zeiten, als man noch den Mist vom Hof unter den Schuhen trug, den man in der Wohnstube natürlich nicht haben wollte. Auch Pfützen unter dem Esstisch durch Schnee und Eis werden so vermieden.