Die Stromversorgung ....

.... in Schweden erfolgt mit 220 V Wechselstrom, genauso wie das in Deutschland üblich ist. Man braucht keinen Adapter für Elektrogeräte mitzunehmen. Manche Steckdosen sind jedoch nicht für die dicken Schukostecker geeignet.

Hauptstromerzeuger ist das staatliche Unternehmen Vattenfall AB. Vattenfall ist nach eigenen Angaben der fünftgrößte Stromerzeuger Europas. In Schweden nutzt Vattenfall AB je zur Hälfte Kernenergie und Wasserkraft zur Stromerzeugung. Als weiterer großer Energieversorger in Schweden darf EON nicht unerwähnt bleiben.





Um die großen Entfernungen des Landes zu überbrücken und außerhalb der großen Städte erfolgt die Verteilung des Strom mittels Überlandleitungen.

Im Herbst und Winter kann es aufgrund von Stürmen und starkem Schneefall gelegentlich zu Stromausfällen kommen.

Da beinahe fast jedes Schwedenhaus auch über einen Kamin verfügt, muß man keine Kälte fürchten, wenn die Elektroheizung mal ausfällt. Da bei einem Stromausfall aber auch die Brunnenpumpen nicht funktionieren, ist es gut, wenn man auf einen Aussenbrunnen, Wasser aus einem See oder Bach oder auf Mineralwasser zurückgreifen kann.